Umwelthaftpflicht- und Umweltschadensversicherung

Zu Beginn des letzten Jahrzehntes waren die Themen Umwelthaftung und Umwelthaftpflichtversicherung in aller Munde und in dieser Zeit hat sich die Umwelthaftpflichtversicherung etabliert und auch bewährt.

Im Rahmen der Umwelthaftpflichtversicherung ist die gesetzliche Haftpflicht privatrechtlichen Inhalts des Versicherungsnehmers wegen Personen- und Sachschäden sowie bestimmter genannter Vermögensschäden versichert, wenn diese durch die Umwelteinwirkungen entstanden sind.

Eine Zeit lang war – scheinbar – Ruhe eingekehrt.

Im Mai 2007 hat der Deutsche Bundestag jedoch das Umweltschadensgesetz verabschiedet. Mit erheblichen Auswirkungen für nahezu jeden Betrieb. Denn vom selbstständigen Handwerker bis zum Chemiekonzern haftet jeder für Schäden, die er der Umwelt zufügt. Die neue Haftung lässt eine Versicherungslücke entstehen, die im Ernstfall existenzbedrohend für Ihr Unternehmen sein kann. Schützen Sie sich und Ihr Unternehmen vor nicht kalkulierbaren Schadensforderungen.

Schäden der Gewässer (auch des Grundwassers)
    oder des Bodens

Schäden an geschützten Tier- und Pflanzenarten
    und deren Lebensräumen, der sogenannten Biodiversität.

Die Haftung trifft denjenigen, der im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit einen Umweltschaden verursacht (Verursacherprinzip). Bei besonders umweltgefährdenden Tätigkeiten haftet der Verursacher auch ohne Verschulden, also selbst dann, wenn ihm keine Sorgfaltstpflichtverletzung unterlaufen ist.

Das Umweltschadensgesetz gibt anerkannten Naturschutzverbänden erstmalig das Recht, die zuständige Behörde zur Durchsetzung der Sanierungspflichten aufzufordern.

Das Gesetz tritt zwar erst am 14. November diesen Jahres in Kraft. Unternehmen haften ab diesem Zeitpunkt aber auch rückwirkend für Schäden, die nach dem 30. April 2007 verursacht wurden. Betriebe sollten sich daher schnellstmöglich um Versicherungsschutz kümmern.

Je nach Bedarf können sowohl die Umweltschadensversicherung, als auch die Umwelthaftpflichtversicherung in die bestehende Betriebshaftpflichtpolicen integriert werden oder als eigenständige Police versichert werden.